Herakles - völlig vom Sockel

Katrin Heinke und Ronald Mernitz vom Erfreulichen Theater Erfurt mit ihrer neuen Produktion im Schauplatz am Dom

Die Krise erreicht auch das Museum – keine Besucher mehr! Das Aus? Zwei Museumsangestellte, Frau Schlögl und Herr Steiner, nehmen den Kampf auf, rücken den Leuten auf die Pelle, greifen hemmungslos in die Vitrinen, bringen den Marmor zum Bröckeln und holen Herakles, den größten Helden der Antike, herunter von seinem hohen Podest. Eine Geschichte, komisch und tragisch zugleich, erzählt mit Regenschirm, Knetmasse, Wischmob und Wasserkocher …

Ein unterhaltsamer Abend mit dem "Museum Mobil"!

Herakles, Sohn einer Sterblichen und des Göttervaters Zeus, strotzend vor Kraft, der größte Held des griechischen Altertums!
Sein Leben eine endlose Folge gigantischer Taten. Im Tode steht er erhöht auf einem Sockel - doch war er im Leben glücklich? Ist es ein Geschenk, etwas Besonderes zu sein, oder ist es eine Last? Fluch oder Segen? Das Erfreuliche Theater Erfurt holt den größten Helden des griechischen Altertums vom Sockel und schaut genauer nach, was sich da wohl zugetragen haben könnte. Selbstverständlich werden auch (fast) alle seine Heldentaten gezeigt.

Termine

Herakles - völlig vom Sockel 22.10.2010, Erfurt

Herakles - völlig vom Sockel

Herakles - völlig vom Sockel